Software Asset Management

 

In vielen Unternehmen besteht das Risiko der Unter- oder Falschlizenzierung der eingesetzten Software. Dem gegenüber steht häufig die Vermutung einer Überlizenzierung bei bestimmten Software-Produkten. Beide Wahrnehmungen münden in die Hoffnung, dass sich im Falle eines Hersteller-Audits Über- und Unterlizenzierung ausgleichen werden und man sich mit dem Software-Hersteller schon einigen wird.

Vielleicht war diese Herangehensweise an das Lizenzmanagement (besser Software Asset Management) auch praktisch gerechtfertigt, solange sich die Software-Hersteller auf regelmäßig einlaufende Bestellungen neuer Software und zusätzlicher Lizenzen verlassen konnten. Die großen Software-Hersteller haben aber festgestellt, dass ihre regelmäßig prognostizierten Umsatzsteigerungen in den entwickelten Ländern nicht mehr durch Funktionszuwachs oder Mengenwachstum auf Kundenseite gedeckt waren. Sie waren deshalb gezwungen, das prognostizierte Umsatzwachstum durch monetäre Aufwertung bestehender Lizenzen und Aufdeckung von Unter- und Falschlizenzierungen aus dem Bestand der Kundeninstallationen zu generieren. In der Folge sehen sich die Kunden mit einer zunehmenden Zahl von Audits und immer komplizierteren Software-Nutzungsrechten und -Metriken konfrontiert.

Heute ist es daher fahrlässig, wenn das Thema Software Asset Management als Risikoposition in einem Unternehmen verwaltet wird. Stattdessen ist es dringend geboten, ein belastbares, umfassendes und transparentes Lizenzmanagement aufzubauen.

Ein BeSeven Interim Manager hatte die Verantwortung für den Aufbau eines wirksamen Lizenzmanagements in einer komplexen Konzernkonstellation übernommen. Mit seinen Teams sorgte er dafür, dass

  • die internen Beschaffungs- und Installationsprozesse optimiert wurden,
  • ein permanenter Abgleich des Lizenz- und Installationsbestandes etabliert wurde,
  • zweckmäßige Werkzeuge zur Lizenzverwaltung eingeführt und miteinander verbunden wurden,
  • ein zentrales Vertragsmanagement und -controlling etabliert wurde und
  • regelmäßige Lizenzaudits ohne Beanstandungen durchgeführt werden konnten.

Natürlich verlief die Entwicklung zu einem leistungsfähigen Lizenzmanagement nicht immer problemlos. Gerne informieren wir Sie, wie BeSeven dabei unterstützen kann, die Hürden auf dem Weg zu einem belastbaren, umfassenden und transparenten Software Asset Management zu bewältigen. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.