Finanzvorstand steigert Unternehmenswert

Folie09

Der Finanzvorstand einer neuen Telekommunikationsgesellschaft war vom Aufsichtsrat aufgefordert worden, für einen nachhaltigen Business-Plan zu sorgen. Daraufhin betraute der Finanzvorstand einen Partner von BeSeven mit der strategischen Neuausrichtung und deren praktischen Umsetzung. Im Mittelpunkt des resultierenden Veränderungsprozesses stand der Wandel von einer technikaffinen zu einer kundenfokussierten Organisation.
Die entsprechende Optimierung des Produktportfolios und der Serviceprozesse führten schließlich zu positiven Betriebsergebnissen.  Die strategische Roadmap beinhaltete auch eine Exit-Strategie, die es den Shareholdern nach vier Jahren ermöglichte, das Unternehmen zu einem Preis zu veräußern, der ihre ursprünglichen Erwartungen weit überstieg.

CIO verbessert Ergebnisbeitrag der IT wie geplant

 

B7steuerung abacus

 

Die kaufmännische Steuerung der IT

Die Bedeutung der kaufmännische Steuerung wird in der IT häufig unterschätzt. Technische Konzepte und die Umsetzung regulatorischer Forderungen stehen häufig im Vordergrund. Die kaufmännische Kompetenz beschränkt sich vielfach auf die Ausnutzung des hart erkämpften IT-Budgets. Es überrascht deshalb nicht, wenn der CIO eines Unternehmens regelmäßig mit kritischen Fragen aus Business und Finance konfrontiert wird.

Der CIO eines Bankenrechenzentrums ist einen anderen Weg gegangen: Er bekannte sich von Beginn an zu dem geplanten Ergebnisbeitrages seines Vorstandsbereiches. Die anstehenden Investitionen und Aufwendungen wurden im Sinne eines Profitcenters gesteuert. Das IT-Ressort lieferte am Ende des Wirtschaftsjahres genau den vereinbarten Ergebnisbeitrag zur GuV ab.

Auf diese Weise wurde das Vertrauen in die kaufmännische Kompetenz der IT ausgebaut und der Grundstein für eine verbesserte Kommunikation zwischen IT, Business und Finance gelegt. Ein Interim Manager von BeSeven hat dieses Vorgehen als Leiter Controlling und Procurement unterstützt. Er formuliert folgende Herausforderung und Empfehlungen für den CIO.

Herausforderungen für den CIO

  • Die meisten CFOs sehen die IT als Kostentreiber. Nur selten wird die Wertschöpfung von IT Investitionen außerhalb der IT hinreichend verstanden.
  • Die Darstellung des Wertbeitrages der IT muss gegenüber Kostensenkungszielen in den Vordergrund treten.
  • Die Bereiche Business und Finance verstehen häufig nicht den Nutzen kritischer Investitionen in die IT-Assets.
  • Trotz vorhandener Mittel gelingt der IT der Zugriff auf diese Mittel nicht in gewünschtem Umfang.

Empfehlungen an den CIO

  • Das CIO-Office muss eine wertorientierte Kommunikation in den Begriffswelten von Business und Finance pflegen.
  • Eine hohe Transparenz der Budgetinformation schafft Vertrauen in die IT als zuverlässiger Lieferant von Wertschöpfung.
  • Benchmarking und Darstellung der Kostenentwicklung über den Verlauf mehrerer Jahre dienen dem Nachweis der ständigen Effizienzsteigerung.
  • Die regelmäßige Kommunikation zu möglichen Wertbeiträgen zum Geschäftsmodell öffnet den Zugang zu neuen Budgetmitteln.

Die kaufmännische Steuerung der IT geht daher weit über die klassischen Budgetverwaltung hinaus. BeSeven Interim-Manager adressieren die Herausforderungen an den CIO unter dem Schlagwort „IT as a Business“. Sie verzahnen

und helfen damit einen wichtigen Teil der IT-Governance souverän zu bewältigen.